Menschen dabei behilflich zu sein, nicht von Ängsten zerstört zu werden, ist das größte Geschenk überhaupt. [Thich Nhat Hanh]

RAUS AUS DEM SCHNECKENHAUS!

Angst ist derzeit weit verbreitet.  Meist ist sie auch Begleiterin der Depression u.a. Krankheiten.
Einerseits wird sie in unserer Gesellschaft durch unsere Art des sozialen Umgangs, den Focus der Medien … gefördert und beeinflusst unser (Konsum)Verhalten.
Andererseits „dürfen“ wir sie oft nicht zeigen. Dies erzeugt Druck und Stress.
Als unangenehmes Gefühl wollen wir sie gern weghaben, was sie leider mächtiger macht.

Wir lernen, Angst wahr- und anzunehmen. Statt sie zu um-gehen üben wir, mit ihr „um-zu-gehen“.

BEWUSSTes ENTLADEN
Emotionale Heilung durch bewusstes Fühlen
nach Vivian Dittmar

E-MOTIONen sind meist alte ungefühlte, “eingefrorene” Gefühle, die uns zum Zeitpunkt ihres Entstehens überforderten und deshalb “geparkt” -in unseren Zellen gespeichert- wurden.
Trigger (= Auslöser wie Situationen, Menschen, Bilder, Worte, Erinnerungen) können sie wieder aktivieren.
Da sie oft heftig empfunden werden, erleben wir dies wie damit “identifiziert” zu sein.
Deshalb sprechen wir von “Aktivierung“.

Beim B.E. üben wir unseren “emotionalen Schließmuskel” zu öffnen und schließen, bewusst zu fühlen (entladen), um so unseren “emotionalen Rucksack” zu erleichtern/entleeren.
Durch bewusstes Fühlen und liebevolle Anteilnahme verwandeln sich Taubheit oder überfordernde Emotionen in Frieden und Erleben von Verbundenheit.
Ein klarer Rahmen gibt Sicherheit für die Begegnung mit dem bislang Gemiedenen.

EHRLICHES MITTEILEN
Regulierung / Traumaheilung – Lokal-Gruppe nach Gopal

Nervensysteme entspannen durch Verbindung via ehrliche Kommunikation und Zu-Hören.
Verbindung schafft Entspannung.
Diese bietet Raum und Kapazität für neue positive Erfahrung und Heilung.

Termine >