Gradido – Natürliche Ökonomie des Lebens

…ein Weg zu weltweitem Wohlstand und Frieden in Harmonie mit der Natur.

Klingt utopisch, ich weiß.

Die meisten VerÄnderungen beginnen nun mal mit Visionen und wie schon Walt Disney sagte:

„Alles, was wir uns vorstellen können, können wir erreichen!“

Im Vortrag werden wir 3 gravierende Fehler unseres derzeitigen Geld- & Wirtschaftssystem beleuchten und sinnvolle Lösungsansätze darstellen.

Ich „darf“ das :-), da ich ja schließlich auch mal erfolgreich BWL und VWL studiert habe.   😉

Für mich ist Gradido einerseits eine „Brücke“ von meiner „Herkunft“ als Dipl.Kff. und meiner großen Affinität zur Natur, meiner jetzigen Tätigkeit als NaturCoach darin sowie meinem Engagement dafür.

Andererseits könnte es eine mögliche Brücke von unseren jetzigen „kränkelnden“ Systemen zu etwas Gesundem, Nachhaltigem,…sein.

Seit Ende 2017 engagiere ich mich für „die natürliche Ökonomie des Lebens“, da sie u.a. -gemäß-Bionik- eine  Orientierung der Wirtschaft an der Natur beinhaltet.

Über 18 Jahre sind die Gründer Bernd Hückstädt (Mathematiker) und Margret Baier (seine Partnerin) sowie einige Engagierte mit der Entwicklung des Konzeptes beschäftigt.

Wie bei einem 18jährigen „Kind“ wird nun scheinbar und hoffentlich die Zeit reif, flügge zu werden, das „Haus zu verlassen“ und draußen zu wirken…

Das Konzept entspricht sehr meinem eigenen Empfinden, ist gut durchdacht, komplex aber einfach und verständlich.

Es hat weder den Anspruch, perfekt zu sein noch kann es das. So lädt es vielmehr ein, mit zu wirken und zu gestalten.

Mir scheint dieser Ansatz ein geeigneter Weg zur Lösung zahlreicher Probleme.

Allerdings vermag ich nicht zu beurteilen, ob es eine Chance in unserer Welt hat…

Aber dies liegt ja (mit?) an uns und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt…

Weitere Infos HIER

Online-Vortrag vom 27.05.19 über GRADIDO. HIER